Verkehrsschau in Hasselroth

Bürgermeister Scharf, Erste Beigeordnete Böckel, die Kollegen des Ordnungsamtes mit allen Teilnehmern der Verkehrsschau
 Bürgermeister Scharf, Erste Beigeordnete Böckel, die Kollegen des Ordnungsamtes mit allen Teilnehmern der Verkehrsschau
Am Dienstag, den 07.11.2017, fand in der Gemeinde Hasselroth die turnusmäßige Verkehrsschau statt. Hierbei wird die Straßenausstattung (Beschilderung, Markierung usw.) der Straßen regelmäßig geprüft. Ziel der Prüfung ist es, die Notwendigkeit und Begreifbarkeit der Beschilderung zu untersuchen und gegebenenfalls herzustellen, nicht mehr notwendige Verkehrszeichen abzubauen, verblasste Verkehrszeichen oder Markierungen zu ersetzen. Diese Prüfung geschieht im Sinne der Optimierung der Verkehrssicherheit.

Besonderes Augenmerk ist bei einer Verkehrsschau auf Unfallschwerpunkte bzw. auch neue angeordnete Verkehrsführungen zu legen. So wurde in Hasselroth beispielsweise in der Bahnhofsiedlung die neue Beschilderung zur veränderten Verkehrsführung und der Umbau rund um den Haltepunkt begutachtet und Probleme von Anwohnern besprochen. Ebenso wurde eine Veränderung der Beschilderung am Parkplatz vom Friedhof in Niedermittlau besprochen. Die Parkplätze sind oftmals von Dauerparkern frequentiert, so dass Friedhofsbesucher sich anderweitig nach Parkmöglichkeiten umsehen müssen. Das soll künftig optimiert werden.

Beteiligt waren an der Verkehrsschau neben den Verantwortlichen der Gemeinde Hasselroth auch Vertreter der Straßenverkehrsbehörde des Main-Kinzig-Kreises, der zuständigen Straßenmeisterei, von Hessen Mobil und der Polizei. Zudem waren Vertreter aller im Gemeindeparlament vertretenen Parteien eingeladen.