Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:
Suche:

Informationen aus dem Rathaus - Lösungen für Park- und Verkehrsprobleme in der Niedermittlauer Bahnhofsiedlung


Ordnungsamtsleiter Kai Trageser, Bauhof-Mitarbeiter Dennis Böttge, Bürgermeister Matthias Pfeifer und Bauhofvorarbeiter Thorsten Frieske
Am vergangenen Donnerstagnachmittag haben Mitarbeiter des Ordnungsamts, des Bauhofs und Bürgermeister Matthias Pfeifer mehrere Stunden in der Bahnhofsiedlung verbracht, um dort nach möglichen Lösungen für die Park- und Verkehrsproblematiken zu suchen. Vorweggeschickt sei, dass es keine Ad-hoc-Lösung insbesondere für die Parksituation geben kann. Wahrscheinlich wird es auch keine Lösungen geben, die alle Mitbürger/-innen in der Bahnhofsiedlung zu 100 % zufriedenstellen werden, es werden Kompromisslösungen erforderlich sein. Auch kann nicht von heute auf morgen eine für Alle zufriedenstellende Lösung gefunden werden.

Deshalb hat Bürgermeister Matthias Pfeifer gemeinsam mit seinem Ordnungsamtsleiter Kai Trageser entschieden, in einem ersten Schritt und als Pilotprojekt in der Durchgangsstraße "Am Bahnhof" die absolute Halteverbotszone bis zur Einmündung "Fichtenstraße" zu erweitern. "Wir haben bewusst mit der Straße "Am Bahnhof" angefangen, grade im Hinblick auf die "Rechts-vor-Links-Problematik" und unseres dortigen Kindergartens sowie der Sicherheit der kleinen & großen Fußgänger/-innen und der Fahrradfahrer/-innen", so Bürgermeister Matthias Pfeifer.

Zur Visualisierung der "Rechts-vor-Links-Problematik" hat Bürgermeister Matthias Pfeifer nun darüber hinaus veranlasst, dass kurzfristig vom Bauhof sogenannte "Haifischzähne" an den Straßeneinmündungen angebracht wurden. Auch die Zahl 30, die an das vorhandene Tempolimit hinweisen soll, wurde auf dem Asphalt aufgeklebt! Weitere Schritte werden folgen. "Auch das Thema "Anwohnerparken" oder "Parken nur in gekennzeichneten Flächen" werden wir gründlich untersuchen und prüfen, ob das mögliche Lösungen sein können, die zu einer weiteren Verbesserung beitragen können, so Ordnungsamtsleiter Kai Trageser."

Weiterhin wird die morsche Plakatwand abgebaut und gegenüber wieder erneuert aufgebaut werden. Vielleicht ist ja auch noch Platz für eine schöne Parkbank, schließlich stand da ja schon mal eine. Auch der Findling wird entfernt werden und stattdessen werden zwei zusätzliche Parkplätze für die KiTa Krähenwald entstehen! Und da wir sowieso vor Ort waren, hat das Team vom Bauhof den Bahnhofsvorplatz wieder flottgemacht und vom Unkraut befreit. In diesem Zusammenhang bedankte sich Bürgermeister Matthias Pfeifer bei seinen Mitarbeitern vom Bauhof und bei den zahlreichen Anwohnern für deren bisherigen Ideen und Anregungen und vor allem für die zahlreichen, persönlichen Gespräche.

Nach den Sommerferien plant Bürgermeister Matthias Pfeifer eine für Alle offene Bürgermeistersprechstunde in der Bahnhofsiedlung, damit wir gemeinsam über diese Themen weiter sachlich diskutieren können. Er freut sich dann auch auf weitere Anregungen. Gerne steht er den Bürgerinnen und Bürger natürlich auch für persönliche Gespräche vorher zur Verfügung.




Gemeinde Hasselroth
Bodo-Käppel-Platz 1 | 63594 Hasselroth | Tel.: 06055 88060 | rathaus@hasselroth.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung