Seit Januar 2015 beteiligt sich die Gemeinde Hasselroth im Rahmen der „Aufschaltgemeinschaft Main-Kinzig-Kreis“ an der Behördennummer „115“, die von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 18:00 Uhr (Feiertage ausgenommen) erreichbar ist.

Das übergreifende Ziel der Behördennummer 115 ist es, allen Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zur öffentlichen Verwaltung zu erleichtern, und zwar gleichgültig, ob es um Angelegenheiten der Städte und Gemeinden, des Landes oder des Bundes geht. 
   Diesen Artikel lesen
 
Uwe Hermann Scharf
Sehr geehrte Damen und Herren,

ob eher zufällig oder gewollt, sind Sie auf den Seiten der Gemeinde Hasselroth gelandet.

Hier finden Sie viel Wissenswertes über unsere Kommune, unser reges Vereinsleben, Veranstaltungen im laufenden Jahr sowie Detailinformationen zu unseren drei Ortsteilen Niedermittlau, Neuenhaßlau und Gondsroth. 
   Diesen Artikel lesen
 

letzte Änderung

am: 27. Januar 2015

 

Aktuelles aus unserer Gemeinde

Lieselotte Hofmann mit Ehemann Gerhard, dahinter Erste Beigeordnete Uta Böckel und Bürgermeister Uwe Scharf
 Lieselotte Hofmann mit Ehemann Gerhard, dahinter Erste Beigeordnete Uta Böckel und Bürgermeister Uwe Scharf
Am 28. Januar 2015 hat sich Frau Lieselotte Hofmann von den Kolleginnen und Kollegen mit einem gemeinsamen Mittagessen und anschließendem Kaffee und Kuchen in die am 09. Februar 2015 beginnende Freizeitphase der Altersteilzeit verabschiedet.

Die gelernte Verkäuferin begann ihren Dienst in der Telefonzentrale der Gemeinde Hasselroth am 01.03.1993 und war seitdem erste Ansprechpartnerin für die Bürger, welche sie stets freundlich an die zuständigen Fachämter weiterverbinden konnte oder einen Rückruf versprach. Auch in allen anderen Fragen rund um Hasselroth war 

   Diesen Artikel lesen
Liebe Hasselrother Seniorinnen und Senioren,

aktiv sein im Alter, heute mehr denn je eine Selbstverständlichkeit.

Für Sie als ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Kommune bieten wir mit dem vorliegenden, neuen Seniorenkalender 2015 eine Übersicht zu geplanten Aktivitäten des Seniorenbüros unserer Kommune, wozu Sie herzlich eingeladen sind. Darüber hinaus finden Sie hier auch Angebote der Kirchengemeinden, des Malteser Hilfedienstes und des Aktionskreises aktives Niedermittlau e.V.

Anregungen und Wünsche zur Programmgestaltung nimmt das Seniorenbüro gerne entgegen. Unsere Gemeinschaft lebt generationenübergreifend von guten Ideen – so auch von den Ihren. 

   Diesen Artikel lesen
Alles auf der Bühne: die Mitwirkenden der Seniorensitzung
 Alles auf der Bühne: die Mitwirkenden der Seniorensitzung
Mitten in der aktuellen Karnevalskampagne ging es am Sonntag, den 25.01.2015 für die Hasselrother Senioren hinauf auf die „Route 66“. Noch kurz vor der Abfahrt nach Las Vegas befindet sich auf dem Straßenschild der Schwefelhölzer die Abfahrt nach Meddele.

Bevor der Elferrat die Bühne betrat, gab es erst mal wieder eine kleine Einführung zum diesjährigen Kampagnenmotto für alle. 

   Diesen Artikel lesen
Programm für die 1. Osterferienwoche vom 30.3. bis 2.4.2015 für Kids im Alter von 6-14 Jahren aus allen Ortsteilen von Hasselroth im Jugendzentrum, Im Erlich 11, 63594 Hasselroth – Neuenhaßlau (JUZ-Tel: 934407).

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Kinder begrenzt.

Weitere Infos gibt es im Jugendbüro im Rathaus Neuenhaßlau Tel: 880633 oder per E-Mail: B.Hechler@hasselroth.de

   Diesen Artikel lesen
Die neuen Programme der Jugendarbeit der Gemeinde Hasselroth im JUZ und im Jugendraum in der Bürgerbegegnungsstätte Alte Schule sind online unter
www.hasselroth.de/jugend-senioren-soziales/jugendarbeit/
für die jeweilige Altersgruppe zu finden. 

   Diesen Artikel lesen
Gemäß § 7 Abs. 1 des Ortsgerichtsgesetzes vom 2.4.1980 – GVBl. I S. 114

werden:


1) Herr Wolfgang Maniura, geb. am 17.03.1948,
Alte Dorfstraße 71, 63594 Hasselroth-Niedermittlau
zum Ortsgerichtsvorsteher des Ortsgerichts Hasselroth III

auf die Dauer von 5 Jahren


2) Herr Thomas Hellmuth, geb. 29.05.1956
Obere Heeg 17, 63594 Hasselroth-Niedermittlau
zum stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher des Ortsgerichts Hasselroth III

auf die Dauer von 10 Jahren

ernannt. 

   Diesen Artikel lesen
Bis zum 26. Februar 2015 ist eine Ausstellung der Hessischen Energiesparaktion im Kundenzentrum der Gasversorgung Main-Kinzig GmbH in der Rudolf-Diesel-Straße in Gelnhausen Montag bis Freitag von 7:00 bis 17:00 Uhr zu besichtigen.

Die Ausstellung informiert am Beispiel eines Einfamilienhauses wie konkrete Energieeinsparungen im Altbau gelingen können. Dargestellt werden die konkreten Schritte, mit denen Hauseigentümer 

   Diesen Artikel lesen
Durch Anschläge wie auf das Magazin “Charlie Hebdo” sollen Meinungsfreiheit und Toleranz vernichtet werden. In allen Städten und Gemeinden herrscht Betroffenheit über die Vorgänge der letzten Tage. Aber die lokale Demokratie ist wehrhaft. Bei aller ethnischer, religiöser oder kultureller Verschiedenheit verbindet uns das Bekenntnis zu Verfassung, Rechtsstaat und Menschlichkeit.

Das ist das Fundament unserer 

   Diesen Artikel lesen
Die Kindertagesstätte Spielträume Gondsroth lädt ein zum Tag der offenen Tür am 1.2.15
 Die Kindertagesstätte Spielträume Gondsroth lädt ein zum Tag der offenen Tür am 1.2.15
Am 01. Februar 1990 eröffnete die Gemeinde Hasselroth die Kindertagesstätte im Ortsteil Gondsroth. Seit 25 Jahren werden hier Kinder auf einem Stück ihres Lebensweges begleitet, erfahren vielfältige Anregungen und pädagogische Unterstützung. Was damals als halbtags Kindergarten für die Altersgruppe von 3 bis 6 Jahren begann, hat sich bis heute zu einer ganztägigen Kindertagesstätte entwickelt, in der Kinder vom 1. Lebensjahr bis zum Ende 

   Diesen Artikel lesen
Bürgermeister und Beigeordneten der MKK-Kommunen nach der Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Stadt Frankfurt; für Hasselroth Erste Beigeordnete Uta Böckel und Beigeordneter Hans-Peter Fischer
 Bürgermeister und Beigeordneten der MKK-Kommunen nach der Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Stadt Frankfurt; für Hasselroth Erste Beigeordnete Uta Böckel und Beigeordneter Hans-Peter Fischer
Seit Januar 2015 beteiligt sich die Gemeinde Hasselroth im Rahmen der „Aufschaltgemeinschaft Main-Kinzig-Kreis“ an der Behördennummer „115“, die von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 18:00 Uhr (Feiertage ausgenommen) erreichbar ist.

Das übergreifende Ziel der Behördennummer 115 ist es, allen Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zur öffentlichen Verwaltung zu erleichtern, und zwar gleichgültig, ob es um Angelegenheiten der Städte und Gemeinden, des Landes oder des Bundes geht. Die sonst in Ämtern und Behörden zentrale Frage nach der Zuständigkeit rückt bei der 115 völlig in den Hintergrund. Ob Fragen zu Bürgeramt, Bauaufsicht, Standesamt oder Kfz-Zulassung, der Müllabfuhr oder zum Elterngeld - unter der Telefonnummer 115 erhalten Bürgerinnen und Bürger umfassend und freundlich Auskunft, unabhängig davon, welche Institution betroffen ist. Das komplett auf freiwilliger Basis aufgestellte Angebot vernetzt dabei Kommunen, Länder und Bund, so dass überall Informationen schnell und kompetent abrufbar sind. 

   Diesen Artikel lesen
Das Urnengrabfeld auf dem Friedhof Niedermittlau ist fertiggestellt und steht ab sofort zur Verfügung. Ergänzt wird es noch durch einen Weg, der von der Trauerhalle durch das neue Urnengrabfeld führen soll. Dieser wird im Frühjahr 2015 angelegt.

Das Urnengrabfeld stellt ebenso, wie bereits die beiden Urnengrabfelder auf den Friedhöfen Gondsroth und Neuenhaßlau, eine alternative 

   Diesen Artikel lesen
iebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Dass es Ihnen im nun vor uns liegenden neuen Jahr 2015 persönlich gut ergehen möge und Ihnen dies Ihre Gemeinde von Herzen wünscht, ist sicher als selbstverständlich zu erachten, darf hier aber dennoch besondere Erwähnung finden.

Persönliches Wohlergehen – jeder von uns versteht darunter etwas anderes. Für den Einen bedeutet dies, vor allem gesund 

   Diesen Artikel lesen
Das Regierungspräsidium Darmstadt hat mich in seiner Funktion als zuständige Anhörungsbehörde gebeten, folgenden Bekanntmachungstext zu veröffentlichen.

Wir bitten um Beachtung.

Hasselroth, den 01.12.2014

Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Hasselroth
Uwe H. Scharf
Bürgermeister


Planfeststellungsverfahren nach § 18 Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG) i. V. m. §§ 73 ff.
Verwaltungsverfahrensgesetz 

   Diesen Artikel lesen
Verschenken Sie kein Geld

Bürgermeister Uwe Scharf weist noch mal darauf hin, dass die Förderung im Rahmen der Dorfentwicklung (auch Dorferneuerung genannt) in 2016 ausläuft. Anträge für die Förderung von Baumaßnahmen können aber nur noch bis zum 30. September 2015 gestellt werden.

Förderungen von 35 % der Nettobaukosten und bis zu max. 45.000 € je Objekt sind hier möglich. Was kann gefördert werden?

Alle Gebäude im Fördergebiet, auch jüngere Gebäude: 

   Diesen Artikel lesen
• Die Bürgervorschläge wurden von der Gemeinde direkt geprüft

• Teilnahmebereitschaft eher gering, inhaltliche Qualität dennoch gut

• Bürgervorschläge decken einen weiten Themenkreis ab

Nach der zweiwöchigen Verlängerung des Bürgerhaushaltes der Gemeinde Hasselroth bis zum 10.08.2014 liegt nun, bereits drei Wochen nach Projektende, die schriftliche Auswertung vor. Der Ergebnisbericht zum Bürgerhaushalt beschreibt den Ablauf und stellt die eingereichten Bürgervorschläge sowie die wichtigsten Ergebnisse vor. Die Vorschläge wurden, anhand eines vorläufigen Ergebnisberichtes, umgehend von der Gemeinde auf ihre Umsetzbarkeit geprüft. Der detaillierte Abschlussbericht gibt darüber Aufschluss, welche der Vorschläge in die Haushaltsplanung für das Jahr 2015 eingehen können. 

   Diesen Artikel lesen
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum der Sängervereinigung 1883 Neuenhaßlau e.V. entstand das vorliegende Lied: Mein Hasselroth.
Komponiert hat es der Dirigent der Sängervereinigung Neuenhaßlau Herr Wolfgang Runkel, der Text wurde von Uwe Scharf aus Gondsroth geschrieben.

Die Partitur ist nun im Internet zu finden, um Vielen die Möglichkeit zu bieten, dieses Lied kennenzulernen, damit es sich verbreiten kann. 

   Diesen Artikel lesen
Nachdem am 28. Januar der Sozialausschuss der Gemeinde Hasselroth getagt hat, steht nunmehr die detaillierte Auswertung der Bürgerbefragung zum Thema „Wohnen und Leben im Alter“ für die interessierte Öffentlichkeit zur Verfügung.

„Wir haben den Erörterungstermin mit dem Ausschuss zunächst abgewartet und kommen nun dem Versprechen nach, das alle Interessierten die Ergebnisse im Detail studieren können“, so Bürgermeister Scharf. „Zu diesem Zweck haben wir die Ergebnisse der Auswertung auf der Homepage eingestellt. Die Auswertung ist nun hier einsehbar. Für diejenigen, die kein Internet nutzen können, besteht die Möglichkeit sich einen Ausdruck im Rathaus während der Öffnungszeiten abzuholen.“

Im Wege der Bürgerbefragung waren 

   Diesen Artikel lesen
Alle Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Hasselroth sind freitags, herzlich dazu eingeladen, folgendes Angebot der Gemeinde Hasselroth zu nutzen:

die Gemeinde bietet Ihnen für 5,00 € pro Person eine Auswahl zwischen zwei Senioren-Essen und Wasser, die im Schloss Meerholz für Sie frisch zubereitet werden. Dieses Essen können Sie dann immer freitags in geselliger Runde in der neuen Bürgerbegegnungsstätte in der Zeit von 12.00 bis 13.00 Uhr zu sich nehmen. Eine kleine Getränkeauswahl bieten wir Ihnen zum Selbstkostenpreis an.

Gemeinsames Essen hält nicht nur Leib und Seele zusammen, 

   Diesen Artikel lesen