Seit Januar 2015 beteiligt sich die Gemeinde Hasselroth im Rahmen der „Aufschaltgemeinschaft Main-Kinzig-Kreis“ an der Behördennummer „115“, die von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 18:00 Uhr (Feiertage ausgenommen) erreichbar ist.

Das übergreifende Ziel der Behördennummer 115 ist es, allen Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zur öffentlichen Verwaltung zu erleichtern, und zwar gleichgültig, ob es um Angelegenheiten der Städte und Gemeinden, des Landes oder des Bundes geht. 
   Diesen Artikel lesen
 
Uwe Hermann Scharf
Sehr geehrte Damen und Herren,

ob eher zufällig oder gewollt, sind Sie auf den Seiten der Gemeinde Hasselroth gelandet.

Hier finden Sie viel Wissenswertes über unsere Kommune, unser reges Vereinsleben, Veranstaltungen im laufenden Jahr sowie Detailinformationen zu unseren drei Ortsteilen Niedermittlau, Neuenhaßlau und Gondsroth. 
   Diesen Artikel lesen
 

letzte Änderung

am: 27. März 2015

 

Aktuelles aus unserer Gemeinde

Die Herbstzeitlosen
 Die Herbstzeitlosen
Der Sozialverband VdK Hessen – Thüringen e.V., Ortsgruppe Niedermittlau, Herr Herbert Bechtold und Herr Daniel Stadler laden interessierte Seniorinnen und Senioren zusammen mit den Herbstzeitlosen recht herzlich zu einem Info Nachmittag zum Thema „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung“ in die Bürgerbegegnungsstätte „Alte Schule“ in Niedermittlau (Alte Dorfstraße 66) am Montag, den 13.04.2015 ab 14.00 Uhr ein.

Oft fragt man sich, was passiert, wenn mir mal etwas passiert? Wie kann ich sicherstellen, 

   Diesen Artikel lesen
Frau Haas, Direktorin des Amtsgerichts Gelnhausen, Bürgermeister Scharf, Frau Drebert, Herr Maniura, Herr Kümmer und Herr Born
 Frau Haas, Direktorin des Amtsgerichts Gelnhausen, Bürgermeister Scharf, Frau Drebert, Herr Maniura, Herr Kümmer und Herr Born
Am 19. März wurde Frau Karin Drebert in einer kleinen Feierstunde aus ihrem Amt als Ortsgerichtsvorsteherin in Niedermittlau verabschiedet. Frau Drebert hatte dieses Ehrenamt fast 25 Jahre inne, im Dezember 2014 musste Sie aus gesundheitlichen Gründen die Amtsgeschäfte an ihren Stellvertreter Wolfgang Maniura abgeben, der im Januar 2015 auch ihr Nachfolger wurde.

Frau Richterin Sigrid Haas, die Direktorin des Amtsgerichts Gelnhausen, sowie die Vorsitzenden der Ortsgerichte in Hasselroth, Gunther Born für Gondsroth, Wolfgang Maniura für Niedermittlau und Heinrich Kümmer für Neuenhaßlau 

   Diesen Artikel lesen
Das Esszimmer in der Bürger-begegnungsstätte
 Das Esszimmer in der Bürger-begegnungsstätte
Am Freitag, den 03.04.2015 (Karfreitag) gibt es keinen Seniorenmittagstisch in der „Bürgerbegegnungsstätte Alte Schule“ in Niedermittlau.

Für den darauffolgenden Freitag, den 10.04.2015, können Sie wie gewohnt wieder ein Mittagessen bestellen.

Bitte rufen Sie dazu am Dienstag, den 07.04.2015 in der Zeit von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr / 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Rathaus in Neuenhaßlau unter der Telefonnummer: 8806-0 in der Zentrale an.

Alle Senioren aus Hasselroth sind zu diesem wöchentlichen Angebot der Gemeinde in der“ Alten 

   Diesen Artikel lesen
Einige Vertreter der IG Umgehungsstraße beobachten die Geschehnisse auf der Hauptstraße, als parkende Autos für stockenden bis stehenden Verkehr sorgten. Foto: Huth / GNZ
 Einige Vertreter der IG Umgehungsstraße beobachten die Geschehnisse auf der Hauptstraße, als parkende Autos für stockenden bis stehenden Verkehr sorgten. Foto: Huth / GNZ
Presseartikel der Gelnhäuser Neuen Zeitung vom 26.03.2015


Hasselroth-Gondsroth (hjh). Diesmal hatten die Sprecher und führenden Köpfe der Interessengemeinschaft Umgehungsstraße (IG) in Hasselroth-Gondsroth auf öffentliche Werbung für die neuerliche Aktion mit „parkenden Autos“ verzichtet und nur mit Flüsterpropaganda auf den Termin gestern ab 16.30 Uhr aufmerksam gemacht. Erneut wurden auf der Hauptstraße in Gondsroth einige Fahrzeuge geparkt, die mitten im Berufsverkehr für erhebliche Verwirrung gesorgt und vor allem – wie beabsichtigt – auf die Notwendigkeit einer Umgehung für Gondsroth aufmerksam gemacht haben.

Es mögen fünf bis sieben Fahrzeuge der IG gewesen sein, 

   Diesen Artikel lesen
Mit der Einführung des neuen elektronischen Personalausweises gibt es nun auch die Möglichkeit, beim Bundesamt für Justiz bestimmte Anträge online zu stellen. Seit dem 01.09.2014 können Sie das einfache oder erweiterte Führungszeugnis online beantragen.Wer ein Führungszeugnis benötigt, kann sich somit künftig den Behördengang sparen.

Dieses einfache Verfahren steht ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern offen.

Voraussetzungen für den Online-Antrag sind: 

   Diesen Artikel lesen
 Bürgermeister Scharf und Bauleiter Herr Förster mit Mitarbeiter
  Bürgermeister Scharf und Bauleiter Herr Förster mit Mitarbeiter
Mit großem personellem und technischem Aufgebot hat die Firma Kanaltechnik DF-Ing GmbH in Gondsroth am vergangenen Wochenende nach bereits vorab durchgeführten Vorbereitungsarbeiten die Kanalsanierung in Gondsroth durchgeführt.

Mit zeitweise über 18 Mitarbeitern und unter Verwendung von vielen Sonderfahrzeugen erfolgten die Arbeiten bei der für 48 Stunden vollgesperrten Ortsdurchfahrt und bei zum Glück größtenteils trockenem Wetter fachkompetent und ohne Zwischenfälle.

Man bedient sich dabei der 

   Diesen Artikel lesen
Die Verkehrsbehörde teilt mit, dass am 21.+22.03.2015 sowie am 28.+29.03.2015 die Ortsdurchfahrt Gondsroth wegen dringender Kanalarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt ist.
Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.
Sofern an diesen Tagen starke Regenfälle auftreten, kann sich die Maßnahme verschieben, die neuen Termine würden dann rechtzeitig bekannt gegeben.
Informationen zum Busverkehr können Sie auf den Internetseiten der Kreisverkehrsgesellschaft (KVG) sowie der Firma Stroh-Bus finden.
Wir bitten um Verständnis für diese unumgängliche Maßnahme. 

   Diesen Artikel lesen
Aufgrund der Entwicklung bei den Zugängen von Asylbewerbern beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge muss auch der Main-Kinzig-Kreis mit weiter steigenden Zuweisungen von Asylbewerbern rechnen. Dies bedeutet, dass in den Kommunen weiterhin Personen untergebracht werden müssen. In Hasselroth sind derzeit insgesamt 29 Asylbewerber in privaten und gemeindlichen Mietwohnungen untergebracht. Die Kapazität zur Unterbringung in gemeindlichen Wohnungen ist in Hasselroth erschöpft. 

   Diesen Artikel lesen
Wie jedes Jahr fand am vergangenen Samstag, den 14.03.2015 wieder die von der Vogelschutzgruppe Hasselroth organisierte Aktion 'Sauberhaftes Hasselroth' statt. Ca. 50 fleißige Helfer konnten von Bürgermeister Uwe Scharf und dem Vorsitzenden der Vogelschutzgruppe, Hermann-Josef Weber, begrüßt werden, bevor sie sich alle zusammen auf den Weg machten, um die Gemarkung Hasselroth von teilweise unglaublichen Fundstücken zu befreien, die verantwortungslose Mitbürger dort hinterließen. Die Gemeinde Hasselroth unterstützte diese Aktion wieder mit der Bereitstellung eines Abfallcontainers sowie einem Mittagessen im Natur- und Vogelschutzinformationszentrum zur Stärkung der Helfer. Bürgermeister Uwe Scharf bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement und die Bereitschaft, sich einige Stunden Zeit zum Wohl der Allgemeinheit zu nehmen. 

   Diesen Artikel lesen
Aufsichtspflicht – Rechte und Pflichten und Erste Hilfe

Aus vier Kommunen trafen sich die Teamer der Ferienspiele 2015 zu einer gemeinsamen Fortbildung in Rodenbach.

Zum dritten Mal gab es wieder eine gemeinsame Fortbildung/Schulung für die Teamer der Ferienspiele 2015. Die Kommunen Rodenbach, Hasselroth, Freigericht und Langenselbold baten ihre Ferienspielbetreuer zu einer gemeinsamen Fortbildung in die Rodenbachhalle nach Rodenbach. 

   Diesen Artikel lesen
Hier finden Sie das Anmeldeformular für Ihr/e Kind/er für die Ferienspiele in Hasselroth vom 17.08. bis zum 28.08.2015 welches am Samstag, dem 21.03.2015 in der Zeit von von 09:30 bis 12:00 Uhr im Rathaus in Neuenhaßlau, Bodo-Käppel-Platz 1 komplett (!) ausgefüllt abgegeben werden kann.

Eine Anmeldung per Telefon oder Mail ist nicht möglich.

Weiteres entnehmen Sie bitte unserer 

   Diesen Artikel lesen
Hessen Mobil informiert, dass die Arbeiten zum Brückenersatzneubau über der Kinzig im Zuge der Kreisstraße K 903 zwischen Gründau-Rothenbergen und Bahnübergang Hasselroth-Niedermittlau, am 23.3.15 beginnen.

Das vorhandene Brückenbauwerk wird abgebrochen und an gleicher Stelle eine neue Brücke gebaut. Der Ersatzneubau erfolgt unter Vollsperrung der K 903. Die Nutzung des Rad- und Gehweges während der Bauzeit ist möglich.

Die Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt in beiden Richtungen über Neuenhaßlau und Langenselbold (L 3269 und L 3339) sowie über die Kreisstraße K 901 nach Gründau-Rothenbergen.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Dezember 2015.

Hessen Mobil bittet an dieser Stelle für die notwendigen Arbeiten und die damit einhergehenden Behinderungen um Verständnis. 

   Diesen Artikel lesen
Auf Grund der Einführung des neuen Bundesmeldegesetzes zum 01. November 2015 muss die EDV Software im Bürgerbüro umgestellt werden. Damit unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihnen nach der Umstellung weiterhin kompetent zur Seite stehen können, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass im April/Mai 2015 umfangreiche Softwareschulungen und Fortbildungsmaßnahmen im Bürgerbüro erfolgen. 

   Diesen Artikel lesen
Laut §35 Abs. 6 Hessisches Meldegesetz (HMG) sind die Bürgerinnen und Bürger über die Möglichkeit des Eintrags von Auskunfts- und Übermittlungssperren einmal jährlich zu unterrichten. Wenn Sie aus bestimmten Gründen nicht möchten, dass persönliche Daten von Ihnen weitergegeben werden, haben Sie die Möglichkeit, eine Auskunfts- oder Übermittlungssperre zu beantragen.

1. Auskunftssperre nach §34 Abs. 5 HMG (sogenannte totale Auskunftssperre)
Die totale Auskunftssperre wird auf Antrag eingetragen, wenn die Betroffenen 

   Diesen Artikel lesen
Die Gemeinde Hasselroth (Main-Kinzig-Kreis)
hat zum 01.06.2015 oder später folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter(in) in der Finanzverwaltung in Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld umfasst Tätigkeiten

im Bereich der Gemeindekasse:
-Stellvertretung der Kassenleitung
-Durchführung des Mahn- und Vollstreckungsverfahrens bei öffentlich-rechtlichen und privat-rechtlichen Geldforderungen
-Bearbeitung von Stundungsanträgen
-Bearbeitung von Insolvenzverfahren nach den gesetzlichen Vorschriften
-Mitwirkung bei der Aufstellung der Jahresrechnung

und im Bereich der Kämmerei:
-Mitwirkung bei der Erstellung 

   Diesen Artikel lesen
Am Samstag, den 21.03.2015 ist es wieder soweit und die Anmeldung zu den Ferienspielen vom 17.08. bis zum 28.08.2015 der Gemeinde Hasselroth startet. Kinder aus ganz Hasselroth, die nach den Sommerferien eingeschult werden und nicht älter als 13 Jahre alt sind, können angemeldet werden.

Die Anmeldung findet in der Zeit von 09:30 bis 12:00 Uhr im Rathaus in Neuenhaßlau, Bodo-Käppel-Platz 1 statt.
Informationen zur Anmeldung und die Anmeldung können ab dem 16.03.2015 von der Homepage der Gemeinde heruntergeladen werden unter www.hasselroth.de.

Es werden nur komplett ausgefüllte und von den Personensorgeberechtigten 

   Diesen Artikel lesen
Wie schon seit vielen Jahrzehnten findet auch in diesem Jahr die Jugendsammelwoche in Hessen vom 20.03.2015 bis zum 30.03.2015 statt.

Vereine und Institutionen aus Hasselroth, die eine eigene Jugendabteilung haben und somit Jugendarbeit leisten, können daran teilnehmen und so die Kasse für ihre Jugendarbeit aufstocken.

Projekte, Freizeiten, Materialien in der Jugendarbeit kosten Geld, sinnvolle, sozialverträgliche 

   Diesen Artikel lesen
Das Kita-Team um Leiterin Sabine Winter (4. von links) begrüßt die Ehrengäste der akademischen Feier (Foto: Michèle Richter GNZ)
 Das Kita-Team um Leiterin Sabine Winter (4. von links) begrüßt die Ehrengäste der akademischen Feier (Foto: Michèle Richter GNZ)
Auf 25 ereignisreiche Jahre ihres Bestehens kann die Gondsrother Kindertagesstätte „Spielträume“ in diesem Jahr zurückblicken.

Am Sonntag, dem 1.2.2015 wurde das Jubiläum mit einer akademischen Feier und einem Tag der offenen Tür begangen. Zufriedenheit und Freude über die geleistete Arbeit erkannte Bürgermeister Uwe Scharf in den Gesichtern der Erzieherinnen der Kita. Zum langen, erfolgreichen Wirken gratulierte er der Leiterin Sabine Winter und ihrem Team. 

   Diesen Artikel lesen
Liebe Hundefreunde,

Hunde brauchen Auslauf. Wenn Sie als Hundehalter dabei ein paar Dinge beachten, sind Ihnen Spaziergänger, Landwirte und das Wild dankbar.

Mit diesem Flyer möchten wir Ihnen Tipps und Informationen zur Hundehalten in Hasselroth geben.

Setzen Sie ein Zeichen und helfen Sie mit, dass Hundehaltung in Hasselroth kein negativ besetzes Thema ist.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Scharf
Bürgermeister 

   Diesen Artikel lesen
Liebe Hasselrother Seniorinnen und Senioren,

aktiv sein im Alter, heute mehr denn je eine Selbstverständlichkeit.

Für Sie als ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Kommune bieten wir mit dem vorliegenden, neuen Seniorenkalender 2015 eine Übersicht zu geplanten Aktivitäten des Seniorenbüros unserer Kommune, wozu Sie herzlich eingeladen sind. Darüber hinaus finden Sie hier auch Angebote der Kirchengemeinden, des Malteser Hilfedienstes und des Aktionskreises aktives Niedermittlau e.V.

Anregungen und Wünsche zur Programmgestaltung nimmt das Seniorenbüro gerne entgegen. Unsere Gemeinschaft lebt generationenübergreifend von guten Ideen – so auch von den Ihren. 

   Diesen Artikel lesen
Programm für die 1. Osterferienwoche vom 30.3. bis 2.4.2015 für Kids im Alter von 6-14 Jahren aus allen Ortsteilen von Hasselroth im Jugendzentrum, Im Erlich 11, 63594 Hasselroth – Neuenhaßlau (JUZ-Tel: 934407).

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Kinder begrenzt.

Weitere Infos gibt es im Jugendbüro im Rathaus Neuenhaßlau Tel: 880633 oder per E-Mail: B.Hechler@hasselroth.de

   Diesen Artikel lesen
Das Urnengrabfeld auf dem Friedhof Niedermittlau ist fertiggestellt und steht ab sofort zur Verfügung. Ergänzt wird es noch durch einen Weg, der von der Trauerhalle durch das neue Urnengrabfeld führen soll. Dieser wird im Frühjahr 2015 angelegt.

Das Urnengrabfeld stellt ebenso, wie bereits die beiden Urnengrabfelder auf den Friedhöfen Gondsroth und Neuenhaßlau, eine alternative 

   Diesen Artikel lesen
Verschenken Sie kein Geld

Bürgermeister Uwe Scharf weist noch mal darauf hin, dass die Förderung im Rahmen der Dorfentwicklung (auch Dorferneuerung genannt) in 2016 ausläuft. Anträge für die Förderung von Baumaßnahmen können aber nur noch bis zum 30. September 2015 gestellt werden.

Förderungen von 35 % der Nettobaukosten und bis zu max. 45.000 € je Objekt sind hier möglich. Was kann gefördert werden?

Alle Gebäude im Fördergebiet, auch jüngere Gebäude: 

   Diesen Artikel lesen
• Die Bürgervorschläge wurden von der Gemeinde direkt geprüft

• Teilnahmebereitschaft eher gering, inhaltliche Qualität dennoch gut

• Bürgervorschläge decken einen weiten Themenkreis ab

Nach der zweiwöchigen Verlängerung des Bürgerhaushaltes der Gemeinde Hasselroth bis zum 10.08.2014 liegt nun, bereits drei Wochen nach Projektende, die schriftliche Auswertung vor. Der Ergebnisbericht zum Bürgerhaushalt beschreibt den Ablauf und stellt die eingereichten Bürgervorschläge sowie die wichtigsten Ergebnisse vor. Die Vorschläge wurden, anhand eines vorläufigen Ergebnisberichtes, umgehend von der Gemeinde auf ihre Umsetzbarkeit geprüft. Der detaillierte Abschlussbericht gibt darüber Aufschluss, welche der Vorschläge in die Haushaltsplanung für das Jahr 2015 eingehen können. 

   Diesen Artikel lesen
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum der Sängervereinigung 1883 Neuenhaßlau e.V. entstand das vorliegende Lied: Mein Hasselroth.
Komponiert hat es der Dirigent der Sängervereinigung Neuenhaßlau Herr Wolfgang Runkel, der Text wurde von Uwe Scharf aus Gondsroth geschrieben.

Die Partitur ist nun im Internet zu finden, um Vielen die Möglichkeit zu bieten, dieses Lied kennenzulernen, damit es sich verbreiten kann. 

   Diesen Artikel lesen
Nachdem am 28. Januar der Sozialausschuss der Gemeinde Hasselroth getagt hat, steht nunmehr die detaillierte Auswertung der Bürgerbefragung zum Thema „Wohnen und Leben im Alter“ für die interessierte Öffentlichkeit zur Verfügung.

„Wir haben den Erörterungstermin mit dem Ausschuss zunächst abgewartet und kommen nun dem Versprechen nach, das alle Interessierten die Ergebnisse im Detail studieren können“, so Bürgermeister Scharf. „Zu diesem Zweck haben wir die Ergebnisse der Auswertung auf der Homepage eingestellt. Die Auswertung ist nun hier einsehbar. Für diejenigen, die kein Internet nutzen können, besteht die Möglichkeit sich einen Ausdruck im Rathaus während der Öffnungszeiten abzuholen.“

Im Wege der Bürgerbefragung waren 

   Diesen Artikel lesen