Politik

Die Gemeinde ist eine Gebietskörperschaft, d.h. eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, deren Herrschaftsgewalt sich auf ein bestimmtes Gebiet erstreckt. Ihr besonderes Kennzeichen ist die Allzuständigkeit.
Die erforderliche Handlungsfähigkeit wird ihr durch das Recht der Selbstverwaltung gewährleistet, das ihr die Befugnis einräumt, alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft in eigener Verantwortung zu erledigen. Wesentliche Bestandteile des Selbstverwaltungsrechts sind neben der Gebietshoheit die Organisationshoheit, die Personalhoheit, die Planungshoheit und die Finanz- und Abgabenhoheit.
Das Selbstverwaltungsrecht ist verfassungsrechtlich garantiert, gilt jedoch nicht unbeschränkt; sondern ist nur „im Rahmen der Gesetze“ gewährleistet.
Als juristische Person handelt die Gemeinde durch Ihre Organe: den Bürgermeister, den Gemeindevorstand und die Gemeindevertretung.
Näheres hierzu finden Sie rechts.